Ein erstes Zwischenfazit!

Liebe Mitstreiter*innen und Unterstützer*innen, 

Vielen, vielen Dank! Nach nicht einmal einem Tag konnten wir bereits mehr als 1200 Unterschriften sammeln. Wir sind überwältigt und dankbar! Der Großteil davon stammt von Ebenseer*innen. Das zeigt einmal mehr, wie groß das Bedürfnis ist, den Emseea zu erhalten! 

Wie wir merken, hat unsere Rettungsaktion bereits zu einer ersten Gegenreaktion geführt. Die charakteristische alte Kastanie vor dem Emseea wurde heute gefällt, Baucontainer wurden aufgestellt und Zäune installiert. Wir hoffen dennoch, dass wir die Chance erhalten, uns mit der Eigentümerin sowie dem Bauunternehmen an einen Tisch zu setzen und Angebote zu diskutieren. 

Wir wollen an dieser Stelle auch deutlich machen, dass unsere Rettungsaktion nicht gegen Privatpersonen oder Unternehmen gerichtet ist! Letztendlich ist es nebensächlich, wer dort baut. Für uns zählt einzig und allein, dass der Emseea erhalten bleibt und auch nachfolgende Generationen die Chance erhalten, diesen offenen Ort zu erleben und mitzugestalten. 

Bürgermeister Markus Siller hat uns kontaktiert und versichert, dass er sich der Sache annimmt. Auch Vertreter*innen anderer Fraktionen sind bereits auf uns zugekommen. Das ist für uns ein klares Zeichen, dass der Erhalt des Emseeas nicht nur der Bevölkerung, sondern auch unserer Lokalpolitik quer durch die Fraktionen ein wichtiges Anliegen ist.

Für Freitag, 20.11.2020 ist gemeinsam mit Bauunternehmen, Grundstückseigentümerin und Bgm. Markus Siller ein runder Tisch angestrebt. Das ist ein erfreulicher Schritt in die richtige Richtung. 

Wirtshäuser, wie der legendäre Emseea, spielen für eine Gemeinde eine essentielle Rolle. Ein Ort zum Treffen, zum Plaudern, zum Streiten, zum Genießen, zum Abschalten nach einem langen Arbeitstag. Wir sind uns sicher, dass der überwiegende Großteil der Ebenseer*innen solche Orte zu schätzen weiß, auch die derzeitige Grundstückseigentümerin sowie der Bauunternehmer.
Wir sind überzeugt, dass sich eine für alle Beteiligten (Initative Emseea-Retten, Grundstückeigentümerin und Bauunternehmen) zufriedenstellende und profitable Lösung finden lässt. 

Wir halten euch auf dem Laufenden! 

Die Emseea-Retten Initiative